Über uns

Ich heiße Claudia, Jahrgang 1984, bin gebürtige Mainzerin und im schönen Wiesbaden aufgewachsen. Vom Herzen überzeugte Hessin, hat es mich aber der Liebe wegen in die Vorderpfalz verschlagen. Dort lebe ich nun mit meinem Mann Steffen, meinen Kindern Felix und Nele und unseren drei Hunden: Piper, Yoschi und Nelly. Wir haben ein geräumiges Haus mit einem großen Grundstück, angrenzendend an das Naturschutzgebiet "Maudacher Bruch".

Wie wir auf den Border kamen? Ganz einfach, allerdings muss ich dazu etwas ausholen. 2008 zog meine erste Hündin ein- Piper, eine Blue Merle Australian Shepherd Hündin. Vorsicht!!! Denn jetzt komme ich ins Schwärmen: Piper ist eine sehr arbeitswillige Aussie Hündin, ausdauernd, schnell, hübsch, mit einer megaschnellen Auffassungsgabe und sehr viel will to please. Allerdings weiß ich heute, sie hat mir immer viel geschenkt und mir so alles sehr einfach gemacht. Egal was ich mit ihr ausprobierte, sie ist für alles zu begeistern und gibt immer 200%. So kam es auch, dass wir Flyball ausprobierten. Piper lernte diese Sportart vom zu schauen und 6 Wochen nach ihrem ersten Training lief sie ihr erstes Turnier. Sie entwickelte sich sehr rasch zu einem absoluten Verlaßhund, der immer fehlerfrei lief und enormes Tempo entwickelte (für damalige Verhältnisse). Sobald sie nur ahnt, dass heute Flyball gespielt wird, ist sie -auch jetzt noch im Alter von 9 Jahren- völlig aus dem Häuschen und kaum zu halten. Ein Hund also, der keine Wünsche offen lässt, dieser eine Hund, den man vermutlich nur einmal im Leben hat.

Deshalb an dieser Stelle, DANKE Piper, dass du so bist, wie du bist und diesen Weg mit mir gegangen bist, obwohl ich ja sagen muß, ich bin ihn mit dir gegangen, denn DU warst diejenige die Flyball machen wollte, denn ich fand diesen Sport ursprünglich mal sehr langweilig.

Nun habe ich also eine Piper, die kaum einen Wunsch offen lässt, leider aber langsam aber sicher in die Jahre kommt. Es war Zeit für Nachwuchs....aber, nochmal ein Aussie? Mhhh...Vom Flyball kannte ich viele Aussies, aber keinen den ich mit Piper vergleichen konnte. Keinen der solch einen Arbeitswillen zeigte. Es werden immer mehr "Plüschis" gezüchtet, was absolut gar nicht mein Fall ist, denn meiner Meinung nach gibt es nur noch wenige Züchter, die denn Aussie noch nach dessen Ursprung züchten. Viele Aussies aus dem Flyball haben so viel Fell, dass man meinen könnte dieses bremst die Hunde aus, die wenigsten sind konditionsstark und die Schnelligkeit....najaaaaa. Und wenn man mal eine Rakete in der Hand hatte....ihr wisst schon.

Also, es war klar- es muss was spritziges her. Der Trend-Hund im Flyball? Klar ein Border Collie....und so kam es.

Mein erster Border Collie zog also im Mai 2015 ein. Elli Pirelli vom Deichselbach.Auf den folgenden Seiten werde ich Euch immer wieder mit Neuigkeiten von "Nelly" auf dem laufenden halten.